Außerdem werden Vertreter des Brandenburgischen Wirtschaftsministeriums, der Automobilindustrie und der Umweltverbände anwesend sein.
Das Bürgergutachten ist das Ergebnis einer Bürgerkonferenz, die vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen e.V. im Auftrag des BMVBS im Rahmen des sozialwissenschaftlichen Projektes HyTrust durchgeführt wurde.
An drei Wochenenden im April und Mai dieses Jahres haben sich die Bürgerinnen und Bürger intensiv mit dem Thema Wasserstoff im Mobilitätsbereich auseinandergesetzt. Die Teilnehmer der Konferenz im Alter zwischen 21 und 79 Jahren wurden zufällig ausgewählt und arbeiteten ehrenamtlich. Sie befragten Experten, fuhren selbst mit Wasserstoffautos, und beleuchteten die Technologie in zahlreichen Diskussionen ehe sie schließlich ein gemeinsames Gutachten formulierten.
Angesichts der bevorstehenden Energiewende bekommt das Bürgervotum erhebliches Gewicht. Durch die frühzeitige Einbindung einer Bürgergruppe in Entscheidungsprozesse wird die „Roadmap“ zur Dekarbonisierung des Transportsektors nicht allein der Politik und den Experten überlassen.
Im Anschluss an die Übergabe des Votums haben Pressevertreter Gelegenheit, Fragen zu stellen.
Gerne möchten wir Sie zur Übergabe des Votums einladen. Im Anhang finden Sie ein detailliertes Programm der Übergabe. Für weitere Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt:
Jörg Welke, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit UfU e.V.
Tel.:  030 - 42 84 99 336
Fax:  030 – 42 80 04 85
Email: joerg.welke@ufu.de

Wasserstoff als Treibstoff

"Ich bin davon überzeugt, meine Freunde, dass das Wasser dereinst als Brennstoff Verwendung findet, dass Wasserstoff und Sauerstoff, die Bestandteile desselben, zur unerschöpflichen und bezüglich ihrer Intensität ganz ungeahnten Quelle der Wärme und des Lichts werden. Das Wasser ist die Kohle der Zukunft."

(Cyrus Smith in Jules Vernes Roman "Die geheimnisvolle Insel", 1875)

Laufzeit des Projekts: September 2009 – August 2013

Projektleitung:
Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V. (UfU)
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
Tel.: 030-428 49 93-34
www.hytrust.de

Auftraggeber des Projekts ist das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vertreten durch die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW).